Deutsch-Färöischer Freundeskreis (DFF) e.V.

Ergebnis der Løgtingswahl

Wahlbeteiligung lag bei 58,9%

Insgesamt waren 35.044 Färinger wahlberechtigt. Davon Gebrauch gemacht haben nur 20.945 Färinger. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 58,9%. Sie waren aufgerufen, über die Verteilung der 33 Sitze im Parlament, dem Løgting, abzustimmen.

Tinganes, Sitz der färöischen RegierungTinganes, Sitz der färöischen Regierung

Es gab einige Änderungen bei der Sitzverteilung im neuen Løgting. So konnte die rechte Unabhängigkeitspartei Fólkaflokkur mit jetzt 8 Sitzen einen Sitz dazugewinnen, ebenso wie die Unionspartei Sambandsflokkur, die ebenfalls auf 8 Sitze kommt. Die sozialdemokratische Javnaðarflokkur kam wie bei der letzten Wahl auf 6 Sitze, während die Selbstverwaltungspartei Sjálvstýrisflokkur nur noch einen Sitz im Parlament hat, einen weniger als in der vorigen Mandatsperiode. Die linke Unabhängigkeitspartei Tjóðveldi kommt nur noch auf 6 Sitze, zwei weniger als bei der Wahl 2007. Gewinner der Wahl war die neue Fortschrittspartei Framsókn, die von null auf 2 Sitze kam, während die Partei der Mitte, Miðflokkur, nur noch auf 2 Sitze kam, einen weniger als bei der Wahl vor 4 Jahren.


Volgende Personen wurden ins Løgting gewählt:

Fólkaflokkurin:
Annika Olsen
Jacob Vestergaard
Jákup Mikkelsen
Jørgen Niclasen
Elsebeth Mercedis Gunnleygsdóttur
Jógvan á Lakjuni
Bjarni Djurholm
Hanus Samró

Sambandsflokkurin:
Kaj Leo Johannesen
Bárður Nielsen
Bjørn Kalsø
Rósa Samuelsen
Alfred Olsen
Helgi Abrahamsen
Johan Dahl
Edva Jacobsen

Javnaðarflokkurin:
Aksel V. Johannesen
Kristin Michelsen
Gerhard Lognberg
Rigmor Dam
Henrik Old
Eyðgunn Samuelsen

Sjálvstýrisflokkurin:
Kári P. Højgaard

Tjóðveldi:
Høgni Hoydal
Kristina Háfoss
Bjørt Samuelsen
Gunnvør Balle
Páll á Reynatúgvu
Sirið Stenberg

Framsókn:
Poul Michelsen
Janus Rein

Miðflokkurin:
Jenis av Rana
Bill Justinussen

  • Pressemitteilung
  • Zeichenanzahl: 1.859
  • Anhänge: JPG
Bilder zum Download:
Verwandte Themen