Verlage der Färöer
  • Sprotin

    Sprotin

    Sprotin wurde 1993 von dem Lehrer und Schriftsteller Jonhard Mikkelsen (*1953) in Vestmanna gegründet und hat sich mittlerweile zu einem der bedeutendsten Verlage in privater Hand entwickelt. Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf Lehr- und Sachbüchern und auf moderner färöischer Literatur; hier erschien u.a. Carl Jóhan Jensens großer Roman Ó-søgur um djevulskap. mehr...

  • Fróðskapur

    Fróðskapur

    Der bedeutendste Wissenschaftsverlag der Färöer, Fróðskapur, entstand 1952 als Verlagsabteilung der im selben Jahr gegründeten färöischen Wissenschaftsgesellschaft, Føroya Fróðskaparfelag, aus der schließlich die färöische Universität hervorging. mehr...

  • Nám

    Nám

    Nám, 1958 unter dem Namen Føroya Skúlabókagrunnur (Färöischer Schulbuchfonds) gegründet, ist der größte und produktivste Schulbuchverlag der Färöer und publiziert heute Schul- und Lehrbücher sowie Textsammlungen für sämtliche Schulformen und alle in ihnen unterrichteten Fächer. mehr...

  • Bókadeild Føroya Lærarafelags

    Bókadeild Føroya Lærarafelags

    Der bedeutendste und produktivste Verlag für Kinder- und Jugendbücher ist der 1956 gegründete Bókadeild Føroya Lærarafelags (BFL; Verlag der färöischen Lehrervereinigung), der ursprünglich mit dem Ziel antrat, nicht nur Bücher für Kinder und Jugendliche, sondern auch Schulbücher herauszugeben. mehr...